Die Petition gegen den Einfach Tierschutz e.V., Zeit für die Wahrheit!

Liebe Mitglieder des Einfach Tierschutz e.V.,

vor etwas über drei Monaten machte eine Petition gegen unseren Tierschutzverein auf Facebook die Runde von der ihr sicher auch schon gehört habt:

Der Text der Petition lautete:

Stoppt Einfach Tierschutz e.V. und Jens Waldinger!

„Stoppen Sie die mögliche Verschwendung von Spendengeldern, der möglichen, satzungswidrigen Verwendung von Spendengelder und stoppen Sie die Tierquälerei und die Steuerordnungswidrigkeiten! Für die Jahre 2016 und 2017 geht es um ca. 680000,- Euro.“

gestartet wurde diese Petition von einer Person die sich selbst „Marie Kummert“ nannte und ein privates Foto von mir in Bundeswehruniform als Profilbild benutzte.

Wahrscheinlich sollte so die Petition einen seriösen Touch bekommen da ein deutscher Fallschirmjägeroffizier (meine Wenigkeit) diese initiiert hatte.

Insgesamt haben diese Petition 8610 Tierfreunde unterstützt und somit 8610 Spammails verschickt!

Heute war es soweit:

 

Frau Iris Vetter ist heute (wie erwartet) ihrem unglaublichen Geltungsdrang erlegen und hat der Welt mitgeteilt, dass Sie unter einem falschen Namen (Marie Kummert) und mit einem Foto von einer anderen Person in Uniform eine Petition gegen einen Tierschutzverein gestartet hat, der am Ende 8610 Tierfreunde mit Lügen zu einer Unterschrift motiviert hat

Das heißt, es gab keinerlei Belege sondern einfach nur die persönliche Vermutung und dann ist man offensichtlich zu blöd einen Jahresbericht zu lesen der mehrere!! Monate vor Ihrer Petition von uns veröffentlicht wurde?

unsere Einnahmen: 421.926,28€

könnt ihr hier nachlesen:

https://einfachtierschutz.de/wp-content/uploads/2018/02/Gesch%C3%A4ftsbericht-2017-1.pdf

Empfänger der Spammails waren u.a:

Das Finanzamt
Das Veterinäramt
Verschiedene Dienststellen und Organe der Bundeswehr
PayPal
Bürgermeister der Gemeinden meiner Dienststellen
Anbieter der Charity SMS
Und nicht mal vor der Sparkasse hat man Halt gemacht.

Wie ihr seht hat diese Frau nicht nur versucht unseren Verein zu zerstören, sondern mal eben nebenbei auch meine berufliche Existenz.

basierend auf Lügen 8610 Spammails an dutzende Organe ?

Aus dem Antrieb heraus etwas zerstören zu wollen was hunderten Hunden täglich das Leben rettet ?

Meine Damen und Herren, willkommen im Tierschutz.

So ticken diese Menschen. Mit aller Macht soll versucht werden etwas zu zerstören, was einem persönlich nicht gefällt oder worauf man neidisch ist

Wir haben soeben einen Anwalt eingeschaltet der auch Frau Vetter ihren Platz zeigen wird!

Gegen sachliche Kritik die auf Fakten basiert haben wir nichts auszusetzen, davon können wir alle nur lernen.

Aber Lügen, Betrügen und Manipulieren mit dem Ziel unseren Hunden zu schaden?

ne Freunde das findet nicht statt!

Tausend Dank an alle, die auch weiterhin zu uns halten.

Wir haben euer Vertrauen verdient!

Euer Team des Einfach Tierschutz e.V.

4 Kommentare
  1. Thomas Neumayr
    Thomas Neumayr says:

    Lass dich unterkriegen.Zeigs der Sch…..
    Besuch euch nächstes Jahr im Shelter
    seit diesem Jahr Mitglied😀

    Antworten
  2. Kuckenburg Barbara
    Kuckenburg Barbara says:

    Ihr leistet gute und nützliche Arbeit . Es wird Tieren geholfen wo sich keiner drum schert. Versucht ein heim zu finden auch wenn es manchmal sehr schwierig ist,vor allem für die älteren Tiere. Finde es nicht in Ordnung das dann zu solchen Mitteln gegriffen wird um so etwas zu zerstören. Diese Frau sollte sich schämen. Dem Verein drück ich weiterhin die Daumen. Ihr schafft das .Macht weiter so. Diese Tiere brauchen einfach eure Hilfe. 👍Ich glaub ich spreche auch für viele andere die ebenfalls dieser Meinung sind. Tiere sind genauso Lebewesen wie wir und sie danken es einem auch. Wie gesagt macht weiter so. 😊👍

    Antworten
  3. Cornelia Zimmermann
    Cornelia Zimmermann says:

    Dieser Verein hat mein volles Vertrauen und man kann alles gern prüfen. Hier geht es um das Leben der Hunde zu retten und nicht um Unwahrheiten zu verbreiten und einem Verein zu schaden der eine gute Arbeit vor Ort macht und schon so viele Hunde leben gerettet hat.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.